spacerHomeKontaktImpressumLogin Mitgliederspacer
Verband Logo
Besucher Eucalyptus
Balken
 
spacer
Verband
Botanische Gärten
Arbeitsgruppen
Veranstaltungen
Interessante Links
Stellenausschreibungen
Archiv
     

 

Foto Impressionen Blumenhalle
Impression Blumenhalle
(Foto: Heinz-Josef Wöhrmann)

Palmen
Palmen
(Foto: © Katrin Simon)

Blüte des Stechapfels, Datura stramonium, Foto: M. Burkart

Blüte des Stechapfels,
Datura stramonium

(Foto: © M. Burkart)


Früchte des Ibogastrauchs, Tabernanthe iboga, Foto: B. Weber

Früchte des Ibogastrauchs, Tabernanthe iboga
(Foto: © B. Weber)




Rhododendron-Park Bremen, Foto: Heinz Josef Wöhrmann


Rhododendron-Park Bremen, Foto: Heinz Josef Wöhrmann

Plakatmotiv Chili und Schokolade
Plakatmotiv
(Foto: © Christine Hillmann-Huber, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin)

Foto Dahlia coccineaDahlia coccinea.
Die Dahlie ist Mexikos Nationalblume

(Foto: © Thomas Borsch)


Schmetterling Dryadula phaetusaSchmetterling (Dryadula phaetusa)

FamilieEin Erlebnis für die ganze Familie.


Dr. Patrick Knopf
Laudator Dr. Patrick Knopf
(Foto: Katrin Simon)

Prof. Dr. Dr. Hartmut Vogtmann
Laudator Prof. Dr. Dr. Hartmut Vogtmann
(Foto: Beate Senska)





 

 

   

Aktuelles

++ Ein Meer aus Pflanzen ++

Foto Blick auf das Ausstellungsgelände
Blick auf das Ausstellungsgelände mit Blumenhalle und Seilbahn (Foto: Heinz-Josef Wöhrmann)

++ Am 13. April 2017 öffnet die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin ihre Pforten.
Unter dem Motto „Ein Meer aus Farben“ wird rund um die bereits bestehenden „Gärten der Welt“, den Kienberg und das weitläufige Wuhletal in Marzahn-Hellersdorf eine Parklandschaft zum Entdecken und Verweilen geschaffen. Insgesamt rund 100 Hektar umfasst die IGA-Ausstellungsfläche in Berlins östlichstem Stadtbezirk. Die „Gärten der Welt“ beherbergen in einem großen Naherholungspark jetzt schon verschiedene Themengärten, u. a. einen Orientalischen Garten, einen Karl-Förster-Staudengarten, einen Christlichen Garten und viele mehr.

Ein vielgestaltiges und abwechslungsreiches Programm bieten die Blumenschauen in der neu entstandenen zweischiffigen, lichtdurchfluteten Blumenhalle. Die Halle in der Nähe des Blumberger Damms zeigt Blumen in Hülle und Fülle – im schnellen Wechsel entstehen in den 186 Tagen der IGA Berlin 2017 insgesamt 28 Ausstellungen.

Die Botanischen Gärten dürfen Sie vom 8. bis 23. Juli mit dem Ausstellungsthema „Ein Meer aus Pflanzen“ dort begrüßen. Kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Infos Pfeilhttps://iga-berlin-2017.de/projekte/blumenhallenschauen


++ Abenteuerliche Forschungsreise vor 200 Jahren ++

Blüte des Schwarzen Bilsenkrauts, Hyoscyamus niger, Foto: B. Weber
Martius – Plakatmotiv zur Ausstellung

++ Vor 200 Jahren brach der in Erlangen geborene Carl Friedrich Philipp von Martius zu einer fast vierjährigen Forschungsreise nach Südamerika auf. Er erforschte die verschiedenen Vegetationszonen Brasiliens. Die Ausstellung „Expedition ins Unbekannte“ im Botanischen Garten Erlangen widmet sich dem umfangreichen Vermächtnis des berühmten Botanikers und Palmenspezialisten und lädt vom 29. Juni bis 10. September 2017 dazu ein, den damaligen Forscheralltag näher kennenzulernen.

PfeilMehr Infos Download PDF

Pfeilwww.botanischer-garten.fau.de

Ort: Botanischer Garten Erlangen, Loschgestraße 1, 91054 Erlangen

Kontakt: katrin.simon@fau.de

++ Rauschpflanzen – Pflanzendrogen ++

Blüte des Schwarzen Bilsenkrauts, Hyoscyamus niger, Foto: B. Weber
Blüte des Schwarzen Bilsenkrauts, Hyoscyamus niger
(Foto: © B. Weber)


++ Die Inhaltsstoffe mancher Pflanzen können unser Bewusstsein verändern, häufig sind diese Pflanzen auch giftig. Ein breites Spektrum solcher Gewächse aus allen Teilen der Welt wird in der Ausstellung „Rausch und Wirklichkeit – Bewusstseinsverändernde Pflanzendrogen“ lebend präsentiert und die Inhaltsstoffe dargestellt. Besonders die Einbindung dieser Drogen in regionale Glaubens- und Kulturwelten, aber auch moderne medizinische und missbräuchliche Nutzungen werden dargestellt. Die Ausstellung vermittelt botanische, pharmakologische und kulturhistorische Einblicke in die Welt der Rauschpflanzen und natürlichen Rauschdrogen und ihre vielfältige Verwendung.

PfeilMehr Infos Download PDF

Ort: Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, Schaugewächshäuser und Freilandanlagen

Eintritt: 2 Euro (Erwachsene), 1 Euro (Kinder, Studierende, Schwerbeschädigte)

Kontakt: Botanischer Garten, Telefon: 0331/977-1952, E-Mail: botanischer-garten@uni-potsdam.de,
Pfeilwww.botanischer-garten-potsdam.de

++ Schwelgen im Rhododendron-Blütenmeer ++


(alle Fotos aus dem Rhododendronpark Bremen: Heinz-Josef Wöhrmann)

++ Zur Hauptblütezeit im Frühjahr verwandeln Tausende von Rhododendron und Azaleen den Bremer Rhododendron-Park in ein außergewöhnliches Farbenmeer. Nirgendwo sonst wird die Pflanzengattung Rhododendron so vollständig und abwechslungsreich präsentiert wie hier. Nahezu 600 Arten und über 3.000 Züchtungen inkl. der zu den Rhododendron gehörenden Azaleen bilden die zweitgrößte Sammlung der Welt - eine botanische Schatztruhe ersten Ranges.

Auch außerhalb der Hauptblütezeit der Rhododendron und Azaleen lohnt ein Gang durch die 46 ha große Parkanlage. So laden das ganze Jahr über der Botanische Garten mit seiner abwechslungsreichen Pflanzenwelt, die bunten Staudenterrassen oder der Rosen- und Bonsaigarten in der Parkerweiterung zum Flanieren und Entspannen ein. Viel zu entdecken gibt es ebenfalls im ersten Grünen Science Center Deutschlands, der botanika.

Adresse:
Deliusweg 40, D-28359 Bremen

Öffnungszeiten:
Täglich von 7.00 Uhr bis Sonnenuntergang

InfosPfeilhttp://www.rhododendronparkbremen.de/

++ Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos ++

Foto Der Geschmack Mexikos
Der Geschmack Mexikos (Foto: © Lunamarina)

++ Chili und Schokolade lassen niemanden kalt. Aber auch Mais, Avocado, Bohnen und Tomaten sind aus unseren Küchen nicht mehr wegzudenken. Weniger bekannt sind hingegen Pitahaya, Chia oder Annatto. Die Sonderausstellung „Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos“ präsentiert wichtige mexikanische Nutzpflanzen, deren Geschichte bis zu den Mayas und Azteken zurückreichen. Zu sehen ist die Ausstellung im Botanischen Garten und Botanischem Museum Berlin vom 5 Mai 2017 bis 25. Februar 2018.

Mehr Infos Pfeilhttp://www.botanischer-garten-berlin.de/de/event/chili-schokolade-der-geschmack-mexikos


++ Kamelien in schönster Blütenpracht ++

Kameliengewächshaus
Kameliengewächshaus (Foto © I. Haas, Botanischer Garten und
Botanisches Museum Berlin)


++ Das Kameliengewächshaus im Botanischen Garten Berlin gleicht derzeit einem Besuch in einem üppig blühenden Wald. Acht Wildkamelien und 54 zumeist historische Sorten werden dort gezeigt. Die ältesten Kamelien im Botanischen Garten Berlin sind bereits an die 80 Jahre alt und reichen bis unter das Gewächshausdach. Bewundern Sie die erstaunliche Blütenvielfalt in Farbe, Form und Größe.

Infos Pfeilwww.bgbm.org/de/pr/kamelienbluete-auf-dem-hoehepunkt-im-botanischen-garten-berlin-0

Plakat Christmas Garden Berlin
Fütterung (Fotos: alle © botanika Bremen)

++
Im Reich der tropischen Schmetterlinge ++

Atlasspinner, Himmelsfalter und 60 weitere Schmetterlingsarten gibt es in der Sonderausstellung des Naturerlebniszentrums der botanika in Bremen zu bewundern. Noch bis Ende Februar 2017 können Sie die 700 freischwebenden Schönheiten in tropischer Wärme beobachten und im Pflanzendickicht auf Entdeckungsreise nach ihren Eiern, Raupen und Puppen gehen. Auf dem Weg zum Tropenhaus durchstreifen Sie den Himalaya und weitere asiatische Landschaften mit einer einmaligen Rhododendron-Sammlung.

Im Eintritt enthalten

pfeilWeitere Infos Download

Die neue botanika Bremen
Deliusweg 40
28359 Bremen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9.00–18.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 10.00–18.00 Uhr

Siehe: pfeilwww.botanika-bremen.de

++ Zander-Medaillen ++

Mit dem Preis werden Personen ausgezeichnet, die sich um die Sache der Botanischen Gärten besonders verdient gemacht haben. In diesem Jahr wird mit der Auszeichnung die Relevanz der Arbeit der Gärtnerischen Kollegen und Kolleginnen betont und honoriert.

Die beiden Preisträgerinnen Martina Jacobi und Henrike Wilke sind im Verband sehr gut vernetzt und geben ihr fachliches Wissen in vielen Fortbildungsveranstaltungen in den unterschiedlichen gärtnerischen Arbeitsgruppen weiter. Die Laudatio hielt Dr. Patrick Knopf, Vizepräsident des Verbandes Botanischer Gärten.

pfeilLaudatio Download

Preisträgerinnen Martina Jacobi und Henrike Wilke
Preisträgerinnen (Foto: Katrin Simon)

++ Vom Wissen zum aktiven Gestalten – Zertifizierte Bildungsarbeit an Botanischen Gärten ++

Auszeichnung des Projektes
Auszeichnung des Projektes (Foto: Hans Dieter Riffelmann)

Im Rahmen der Jahrestagung des Verbandes wurde das DBU-geförderte Projekt „Biodiversitätsbildung als Querschnittsthema von Biologie, Politik und Ethik“ als „Ausgezeichneter Beitrag der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ geehrt.

In seiner Laudatio würdigte Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Hartmut Vogtmann (Universität Kassel, NABU) den interdisziplinären Ansatz des Projektes, in dem das Thema „Biologische Vielfalt“ in mehreren Fortbildungsmodulen gleichermaßen von der naturwissenschaftlichen, der politischen und der ethischen Seite beleuchtet wird. Er sprach den Teilnehmern/innen des Lehrgangs Anerkennung für das Engagement aus, sich selbst weiterzubilden um als Lehrende Bildungsprogramme für ihren jeweiligen Garten auf der Grundlage des Konzeptes einer BNE auszuarbeiten und die Materialien den Kollegen und Kolleginnen innerhalb der AG Pädagogik zur Verfügung zu stellen.


Zertifikatsübergabe (Foto: Beate Senska)

Zur Freude der Projektverantwortlichen Marina Hethke und Prof. Dr. Bernd Overwien, Universität Kassel, sowie des gesamten Projektteams haben die Teilnehmer/Innen der ersten Fortbildungsreihe den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen. Sie erhielten die erstmals vergebenen Zertifikate „Multiplikator/Multiplikatorin für Biodiversitätsbildung im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Der Verbandspräsident Prof. Dr. Maximilian Weigend nahm die Gelegenheit wahr, die Zertifikate zu überreichen.

pfeilZum Projekt

 
spacer
Aktuell


Termine Verband

23.-25.06.2017pfeilTreffen der AG Alpine und Stauden in Würzburgpfeil

14.-15.07.2017pfeilTreffen der AG Subtropen und Kübelpflanzen in Bayreuthpfeil

14.-17.09.2017pfeilDie Jahrestagung des Verbandes findet 2017 in Marburg stattpfeil

21.-23.09.2017pfeilTreffen der AG Sukkulentengärtner/innen in Tübingenpfeil

19.-21.10.2017pfeilTreffen der AG Arboretumsgärtner in Bochum und Dortmundpfeil

09.-11.11.2017pfeilTreffen der AG Ausbildung in Hannover Herrenhausenpfeil

19.-20.01.2018pfeilArbeitstreffen der AG Pädagogik in Braunschweigpfeil

04.-06.05.2018pfeilFortbildung der AG Pädagogik in Oldenburgpfeil

09.-17.06.2018pfeilWoche der Botanischen Gärten 2018pfeil

13.-18.08.2018pfeilTagung der AGTL in Basel, Freiburg und Strasbourgpfeil

20.-23.09.2018pfeilDie Jahrestagung des Verbandes findet 2018 in Bonn stattpfeil

zu den Veranstaltungenpfeil

 

  Linienach oben box